20 Kilo abnehmen: Mit diesen Tipps schaffst du es – dauerhaft!

Du möchtest 20 Kilo abnehmen und das dauerhaft und ohne Verzicht? In unserem großen Abnehm-Guide verraten wir dir, wie du das schaffst – ganz ohne Jojo-Effekt!

Um 20 kg oder mehr abzunehmen, dauert es viele Monate – die gilt es erfolgreich durchzuhalten. Damit das klappt, sollte man sich einen Plan machen. Sich ständig aufs Neue motivieren und sich so viel Unterstützung wie möglich holen. Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät sogar, dass man ab einem BMI von 30 unter ärztlicher Aufsicht abnehmen sollte.

Wer sich alleine daran macht, 20 kg und mehr abzunehmen, sollte sich an die folgenden Tipps halten und unbedingt die Finger von Blitzdiäten lassen. Möglicherweise nehmt ihr anfangs sehr schnell ab und die Kilos scheinen nur so zu purzeln, doch danach folgt garantiert der berüchtigte Jojo-Effekt und die Pfunde kommen schneller zurück, als euch lieb ist.

20 Kilo abnehmen nur mit Ernährungsumstellung

Wer richtig viel abnehmen und das Wunschgewicht dauerhaft halten möchte, kommt nicht drum herum, seine Ernährung langfristig umzustellen.

Das bestätigt auch Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE): “Eine Crash-Diät bringt kurzfristigen Gewichtsverlust. Um dauerhaft abzunehmen, muss man seine Ernährung umstellen und langsam abnehmen.” Die Expertin empfiehlt, maximal zwei Kilo im Monat abzunehmen, nicht mehr als ein halbes Kilo pro Woche.

Jojo-Effekt verhindern

Eine Ernährungsumstellung statt der Chrash-Diät hat gleich drei Vorteile: Man wird satt, wird mit allen Nährstoffen versorgt und der Stoffwechsel des Körpers wird nicht verlangsamt, wie es bei Radikaldiäten der Fall ist. Sprich: Hat man sein Wunschgewicht erreicht, hält man es auch und muss nicht fürchten, dass der Jojo-Effekt eintritt.

Damit die Ernährungsumstellung auch dauerhaft klappt, ist es wichtig, dass man sich keine Lebensmittel verbietet. Silke Restemeyer: “Auf die richtige Menge der Lebensmittel kommt es an – dann ist alles erlaubt.” Das heißt: Kalorienarme Lebensmittel wie Gemüse, Obst oder fettarme Milchprodukte dürfen mehrmals täglich gegessen werden, kalorienreiche wie Fast Food oder Süßes nur selten und in kleinen Portionen.

Abnehm-Tipp: Ernährungstagebuch führen

Frustesser, zu viele Süßigkeiten, essen aus Langeweile – es gibt eine Menge unterschiedlicher Esstypen. Um schlechte Angewohnheiten zu erkennen und erfolgreich zu bekämpfen, hilft euch ein Ernährungstagebuch.

Die richtigen Lebensmittel zum Abnehmen

Je weniger Kalorien ein Lebensmittel hat, desto besser kann man sich daran satt essen. Perfekt sind natürlich Gemüse und Obst, in denen reichlich Vitamine und Mineralstoffe stecken.

Diese Lebensmittel dürfen mit gutem Gewissen mehrmals täglich auf den Tisch:

  • Gemüse
  • Obst
  • fettarme Milchprodukte
  • Vollkornprodukte (Brot, Nudeln, Haferflocken)

Diese Lebensmittel dürfen mehrmals pro Woche auf den Tisch:

  • Hülsenfrüchte
  • mageres Fleisch
  • magerer Fisch
Vorbereitung ist alles

Nehmt am Tag lieber drei bis fünf gesunde Mahlzeiten zu euch, statt rund um die Uhr zu snacken. Denn die Kleinigkeiten zwischendurch bringen meist eine Menge Kalorien mit sich. Statt zu ungesunden Fertiggerichten zu greifen, solltet ihr zudem versuchen öfter selbst zu kochen. So wisst ihr genau, welche Lebensmittel ihr esst und wie viele Kalorien ihr zu euch nehmt.